Maybe
Blog Gästebuch Mail Archiv Abo Links
Design
Bild
Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green

Verlag: Hanser Hazel Grace ist 17 Jahre alt - und hat Schilddrüsenkrebs mit Metastasen in der Lunge. Sie ist 24 h an ein Sauerstoffgerät angeschlossen. Oftmals vermeidet sie den Kontakt zu anderen Menschen, sie möchte keine 'Narben' hinterlassen bei den Menschen, die sie liebt, wenn sie einmal nicht mehr gegen den Krebs kämpfen kann und er sie umhüllt. Doch dieses eine Mal, als sie nach langer Zeit wieder zur Gruppensitzung krebskranker Kinder und Jugendlichen geht, einfach nur, um ihrer Mutter einen Gefallen zu tun, da trifft sie ihn. Und er ist einfach grandios. Augustus, der nur zur Gruppensitzung gegangen ist, um einen Freund zu begleiten, verknallt sich sofort in Hazel Grace. Und auch sie ist nicht abgeneigt! Zusammen verbringen sie ungeheuer viel Zeit. Doch auch Augustus hatte bereits unter Krebs zu leiden und verlor eines seiner Beine - Amputation, die sein Leben rettete. Er schenkt seinen letzten Wunsch Hazel und so besuchen sie gemeinsam das weit entfernte Amsterdam, um einen Schriftsteller zu treffen, der sich als dickes, fettes A* enttarnt. Doch die Reise lohnte sich trotzdem: Hazel und Augustus sind ein Herz und eine Seele. Bis zu dem Tag, an dem das Schicksal ein mieser Verräter wird. Wieso vereint das Schicksal zwei Seelen, wenn er sie nur kurze Zeit später DAS mit ihnen anstellt? Eigene Meinung: Ich wusste, dass dies ein Thema ist, mit dem man sich nicht gerne beschäftigt, doch mittlerweile wohl fast jeder mit konfrontiert wird. Ich selbst habe bereits geliebte Menschen durch Krebs verloren und doch wollte ich dieses viel umworbene Buch lesen. Oder gerade deswegen? Es hat mich nicht enttäuscht! Es ist nicht so schrecklich, wie es sich erst einmal anhört, sondern eher stärkend und auffordernd! Tut was mit eurer Zeit, verliebt euch ruhig, hinterlasst eben Narben! Man wird vergessen werden, doch das ist der Lauf der Dinge. Doch bitte, lebt.
15.4.13 15:50
 
Letzte Einträge: Eine Liebe zum Lesen., Wunder - R. J. Palacio


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Gratis bloggen bei
myblog.de